Bücher

aus dem Leben, für das Leben von Stefan Kym

Mit Gott reden – Das Beziehungsgebet nach dem „Unser Vater“

«Mit Gott reden» ist als Predigtreihe entstanden. Viele Jahre habe ich so gebetet, als ginge es vor allem darum, von Gott etwas zu erhalten. Ist es nicht verlockend, Gott auf seiner Seite zu haben? Ich sah in Gott einen Verbündeten, der mir half, seine und meine Ziele zu verwirklichen. Ist das wirklich das oberste Ziel des Gebets? Jesus lehrt uns durch das «Unser Vater», worum es in erster Linie geht. Beten ist Begegnung mit Gott, unserem Papa. Er möchte mit uns in einer tiefen, lebendigen Beziehung leben. Im Gebet kommen wir ihm nahe.

Sehnst du dich nach einer lebendigen Beziehung zu deinem Vater im Himmel? Nach vertrauten Gesprächen mit Gott? Wenn ja, dann kann dieses Buch eine Hilfe sein, Gott als Vater besser kennenzulernen, der weiss, was gut für dich ist. Er möchte dir begegnen und dich mit seiner Person beschenken.

Ich wünsche dir, dass dir dieses Buch dazu verhilft, eine taufrische Gemeinschaft mit deinem Vater im Himmel zu erleben.

Ein Buch zur persönlichen Erbauung und geistlichem Wachstum oder auch als Arbeitsmaterial für Hauskreis.

Bestellbar im Buchhandel.


Gottes Liebe erfahren und weiterschenken

«Gottes Liebe erfahren und weiterschenken» ist als Predigtreihe entstanden und bietet eine leicht verständliche und lebensnahe Erklärung des Epheserbriefes. Es ist faszinierend, wie sehr Gott uns liebt und mit welchem Reichtum er uns beschenkt. Ich weiss nicht, ob dein inneres Feuer für Jesus Christus und seine Gemeinde auf Sparflamme brennt, oder ob bei dir gerade ein richtiges Feuerwerk explodiert. Ich bin überzeugt, dass Gott durch seine Liebe uns neu für ihn und unseren Nächsten entfachen möchte.

Das Buch möchte Gottes Liebe aus dem Leben, für das Leben, aufgrund des Epheserbriefes aufzeigen und zum Weiterdenken oder zum Vertiefen in einem Hauskreis animieren. Dazu gibt es nach jedem Kapitel eine Seite mit Fragen. Das Buch liest sich am besten mit aufgeschlagener Bibel. Ich wünsche dir, dass du von Gottes Liebe und seiner Gemeinde neu begeistert wirst und seine Liebe in dir andere ansteckt.

Ein Buch zur persönlichen Erbauung und geistlichem Wachstum oder auch als Arbeitsmaterial für Hauskreise.

Bestellbar im Buchhandel.


Himmel und Hölle

«Himmel und Hölle»

Ist dieses Thema nicht schon längst passé? Scheinbar nicht, sonst würden Sie dieses Buch nicht in Ihren Händen halten und die Beschreibung lesen. Viel Unfug wurde mit diesem Thema getrieben, ohne Frage. Aber was ist, wenn es tatsächlich so etwas wie Himmel und Hölle gibt? Sollten wir uns dann nicht die Mühe machen und uns überlegen, wo wir allenfalls unsere Ewigkeit verbringen? Die Ewigkeit ist brutal lang! Als Quelle meiner Erkenntnis dient mir die Bibel! Was sagt sie zu Himmel und Hölle, was nicht? Was entstammt nur aus Wunschdenken, Nahtoderfahrungen oder Traditionen? Die Bibel stellt an sich selbst den Anspruch, Gottes Wort zu sein. Wenn dem so ist, wer könnte uns besser über Himmel und Hölle Auskunft geben, als Gott Vater und sein Sohn Jesus Christus, der aus dem Himmel zu uns auf die Erde kam und auch die Hölle im wahrsten Sinn des Wortes erlebt hat.

Was Sie schon immer über Himmel und Hölle wissen sollten.

Bestellbar im Buchhandel.


Lehre uns zu bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.

Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. Jeder muss damit rechnen, dass er plötzlich stirbt. Was dann? Sind Sie darauf vorbereitet? Und wie steht es mit den Hinterbliebenen? Dieses kleine Heft (A5), hilft Ihnen «letzte Dinge» zu regeln. Die Angehörigen werden Ihnen dankbar sein, wenn Sie Ihre Wünsche in Bezug auf die Abdankung, Bestattungsart, Patientenverfügung, Vorsorgeauftrag und ähnliches wissen. Dadurch werden Ihre Angehörigen von einer Menge Arbeit und Entscheidungen entlastet. Im Heft gibt es Platz für Notizen, Anordnungen, die Sie ankreuzen können und eine Patientenverfügung.

Das Heft ist ausschliesslich für die Schweiz geeignet. Bestellen Sie es für Fr. 8.- beim Autor und Herausgeber: Stefan Kym; Rennweg 10c; 8484 Theilingen; kym@gmx.ch


Ich bin doch nicht ehemüde!

Würdest du an einen wunderschönen Ort verreisen, wenn du wüsstest, dass ca. 50% der Flugzeuge auf dem Weg dorthin abstürzen? - Nicht? Warum um Himmels Willen hast du dann geheiratet oder trägst den Gedanken an eine Hochzeit in dir? Wer heute noch heiratet, muss entweder sehr naiv, extrem verliebt oder lebensmüde, eben ehemüde sein.

Ein Buch, damit eure Ehe sicher ans Ziel kommt.

Andrea & Stefan Kym sind beide in geschiedenen Elternhäusern aufgewachsen. Sie erlebten in ihrer Jugend hoffnungsvolle Vorbilder und sind seit 1989 miteinander unterwegs. 1993 feierten sie die Hochzeit. Ihr Leben ist geprägt und herausgefordert durch ihre zwei heute erwachsenen Söhne, durch ihre Berufe (Mutter und später Umweltlehrerin, Mechaniker und Pfarrer). Aber auch durch Krankheiten, ihre Persönlichkeiten und was das Leben sonst noch so mit sich bringt. In all diesen Jahren wussten sie sich von Gott getragen und beschenkt. Sie sind von Gott begeistert und ihm dankbar – auch dafür, dass sie sich immer wieder ineinander verlieben.